Mexiko-Stadt

600 Mal im Knast in zehn Jahren

Insgesamt 600 Mal war er bereits im Gefängnis – jetzt hat ein Mexikaner hat einen landesweiten «Festnahmerekord» aufgestellt. Wie die Zeitung «Reforma» berichtet, wurde der 56- Jährige in der Stadt Matamoros in den vergangenen zehn Jahren über 600 Mal eingesperrt. Grund war immer Trunkenheit oder Störung der öffentlichen Ordnung. Die Haft dauerte jeweils 36 Stunden – so lange, wie für eine Ausnüchterung gesetzlich vorgeschrieben ist.