Amsterdam

50 Verletzte durch Panik bei Totengedenken in Holland

Ein Jahr nach dem blutigen Attentat auf die niederländische Königin Beatrix hat bei einer Gedenkveranstaltung mit der Monarchin in Amsterdam ein vermutlich verwirrter Mann eine Panik ausgelöst. Mehr als 50 Menschen wurden verletzt. Ein 39-jähriger wegen Gewalttaten und Drogendelikten vorbestrafter Mann sei als Hauptverdächtiger festgenommen worden, sagte Amsterdams Polizeichef. Königin Beatrix und ihre Familie wurden in der chaotischen Situation in Sicherheit gebracht. Die Gedenkfeier wurde später fortgesetzt.