Frankfurt/Main

50 000 Euro Strafe für Hertha

Die Ausschreitungen nach der Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg kommen Hertha BSC teuer zu stehen: Der Verein muss 50 000 Euro Strafe zahlen. Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes entschieden. Außerdem darf der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga für sein übernächstes Heimspiel am 10. April gegen den VfB Stuttgart maximal 25 000 Tickets verkaufen. Nach der 1:2-Niederlage gegen Nürnberg hatten rund 150 Chaoten aus dem Berliner Fanblock randaliert.