40.000
Aus unserem Archiv

5 Millionen Dollar für Kumpel-Rettung in Chile

Santiago de Chile (dpa) – Für die Rettung der 33 Kumpel des «Wunders von Chile» soll der Staat 5 Millionen Dollar zurückerstattet bekommen. Das Bergbauunternehmen San Esteban, das die Kupfermine in der Atacama-Wüste betrieb, erklärte sich in einem richterlichen Verfahren bereit, mit der Summe für einen Teil der Kosten der Bergungsaktion aufzukommen. Das berichtete die Zeitung «El Mercurio». Der chilenische Staat hatte anfänglich für die 69 Tage andauernde Rettung 28 Millionen Dollar gefordert. Die verschütteten Bergleute wurden im Oktober 2010 alle lebend geborgen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!