Archivierter Artikel vom 01.11.2010, 08:58 Uhr

45 Tote nach Geiselbefreiung in irakischer Kirche

Bagdad (dpa). Bei einer blutigen Geiselnahme in einer irakischen Kirche sind in der Nacht 45 Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei hatte vergeblich versucht, die Christen, die während eines Gottesdienstes von islamistischen Terroristen überfallen worden waren, zu befreien. Als die Polizisten die Kirche stürmten, zündeten die Terroristen Sprengstoffgürtel. Die Agentur Sumeria News meldete, 70 Menschen hätten Verletzungen erlitten.