Archivierter Artikel vom 05.06.2014, 23:00 Uhr

45 Tote bei Angriff in Nigeria – Täter geben sich als Prediger aus

Abuja (dpa). Bei einem neuen mutmaßlichen Islamistenangriff sind im Nordosten Nigerias mindestens 45 Menschen ums Leben gekommen. Der britische Sender BBC berichtete, die Angreifer hätten sich als Prediger ausgegeben und zahlreiche Menschen zu einem Gebet versammelt. Dann hätten sie wahllos in die Menge geschossen. Obwohl sich niemand zu der Tat bekannt hat wird vermutet, dass wieder die Terrorgruppe Boko Haram verantwortlich ist. Sie will im Norden Nigerias einen Gottesstaat auf Grundlage der Scharia einrichten.

Abuja (dpa) – Bei einem neuen mutmaßlichen Islamistenangriff sind im Nordosten Nigerias mindestens 45 Menschen ums Leben gekommen. Der britische Sender BBC berichtete, die Angreifer hätten sich als Prediger ausgegeben und zahlreiche Menschen zu einem Gebet versammelt. Dann hätten sie wahllos in die Menge geschossen. Obwohl sich niemand zu der Tat bekannt hat wird vermutet, dass wieder die Terrorgruppe Boko Haram verantwortlich ist. Sie will im Norden Nigerias einen Gottesstaat auf Grundlage der Scharia einrichten.