40.000
Aus unserem Archiv
Münster

44-Jähriger greift Münsters Bischof in Messe an

dpa

Ein 44-jähriger Mann hat heute im Dom von Münster während des Oster-Hochamtes den Münsteraner Bischof Felix Genn mit einem Stock angegriffen. Der Bischof habe die Schläge des möglicherweise Nervenkranken mit einem Weihrauchgefäß abwehren können. Das teilte die Polizei in Münster mit. Genn habe keinen Zweifel daran, dass der Mann aus dem Kreis Steinfurt ihn mit dem abgebrochenen Besenstiel habe treffen wollen. Der 44-Jährige wurde zur Untersuchung in eine neurologische Klinik eingeliefert.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!