40.000
Aus unserem Archiv

4:2 in Weinähr: B-Liga-Spitzenreiter Nievern II setzt am Gelbach ein Zeichen

Kein Teaser vorhanden

Dabei mussten die Kombinierten von der Früchter Straße zur Pause einem Rückstand hinterherlaufen, nachdem Raphael Rölz den Außenseiter mit einem Schuss aus 16 Metern nach 44 Minuten in Führung gebracht hatte. "Bis dahin hätten wir schon 3:0 führen müssen", ärgerte sich Hannig über mehrere vergebene Gelegenheiten der Güteklasse A. Cengiz Turan, Philipp Seimel und Umut Turan hatten aber offenkundig nicht genügend Zielwasser getrunken.

Trotz des Rückstands aber bewahrten die Gäste Ruhe. Hannig: "Ich habe in der Halbzeit nicht viel gesagt. Der Blick in die Gesichter der Spieler hat gezeigt, dass sie entschlossen waren, das Ruder noch einmal herumzureißen."

Seine Kicker ließen Taten sprechen und demonstrierten mit einer bärenstarken zweiten Halbzeit, warum sie an der Tabellenspitze stehen. Mit einem trockenen Schuss von der Strafraumkante glich Philipp Seimel aus, ehe der TuS ein Eigentor zum 1:2 beisteuerte. Dann staubte Cengiz Turan nach Seimels Hereingabe ab, ehe Routinier Norbert Petrikowski nach Zauns Pass mit einem gefühlvollen Heber über Weinährs Keeper Gerheim einmal mehr zeigte, was in seinen Füßen steckt (81.).

Der zweite Gegentreffer durch Raphael Rölz in den Schlussminuten glich lediglich einem klitzekleinen kosmetischen Schönheitsfehler. Spielertrainer Murat Yüksel zollte dem Primus Lob: "Wir haben zwar geführt, doch Nievern hat hochverdient gewonnen." Das Fazit seines Kollege Hannig: "Es war wichtig, der Konkurrenz zu zeigen, dass wir noch da sind." Stefan Nink

Weinähr: Gerheim, Wolf, Seibel, Martin Nacke, Rölz, D. Mono, Schliemann, C. Böhm, Menze (70. Mirco Nacke), Yüksel, Linscheid.

Nievern/Fachbach II: Gellweiler, Gerharz, Krämer (61. Keul), Jochim, Bernd (25. Seimel), U. Turan (80. Waldorf), Gözler, Zaun, C. Turan, Gilberg, Petrikowski.

Schiedsrichter: Andreas Kappesser (Birlenbach).

Zuschauer: 50.

Tore: 1:0 Raphael Rölz (44.), 1:1 Philipp Seimel (63.), 1:2 Eigentor (68.), 1:3 Cengiz Turan (74.), 1:4 Norbert Petrikowski (81.), 2:4 Raphael Rölz (88.).

Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Nieverns Patrick Keul (87., wegen Meckerns).

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Donnerstag

9°C - 25°C
Freitag

9°C - 17°C
Samstag

10°C - 19°C
Sonntag

12°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!