3735 Flüchtlinge wurden psychosozial betreut

Mayen (dpa/lrs) – Im vergangenen Jahr sind in Rheinland-Pfalz 3735 Flüchtlinge in psychosozialen Zentren betreut worden. Darunter seien 3163 Flüchtlinge gewesen, die neu hinzukamen, berichtete das Integrationsministerium in Mainz. Das entspricht einem Anteil von 85 Prozent. In Rheinland-Pfalz gibt es sechs psychosoziale Zentren: in Altenkirchen, Kaiserslautern, Ludwigshafen, Mainz, Mayen und Trier. Die Arbeit wird in Mayen koordiniert. Das Zentrum in Kaiserslautern wird seit 2017 vom Land gefördert. Rheinland-Pfalz hatte die Mittel für den Bereich aufgestockt. Die Geflüchteten nahmen zum Beispiel Einzelgespräche oder eine Gruppentherapie in Anspruch.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net