Archivierter Artikel vom 05.08.2010, 03:24 Uhr
Tegucigalpa

3,2 Tonnen Kokain vor der Küste von Honduras beschlagnahmt

Vor der Küste von Honduras sind 3,2 Tonnen Kokain beschlagnahmt worden. Es handelt sich nach Angaben des Sicherheitsministeriums um den größten Fund seit Jahren. Die Ware wurde in einem Schnellboot in internationalen Gewässern vor der Karibikküste des Landes entdeckt. An der Operation sei auch die Küstenwache der USA beteiligt gewesen, hieß es. Zwei Honduraner wurden festgenommen.