Archivierter Artikel vom 11.04.2020, 22:17 Uhr
Berlin

Europäische LoL-Liga

3:0-Sieg gegen MAD Lions: Fnatic eilt ins Finale der LEC

Sieg im Schnellverfahren: Fnatic hat MAD Lions in der europäischen League-of-Legends-Liga LEC mit 3:0 abgefertigt und steht damit als erster Finalist der Frühlingssaison fest. Keine drei Stunden dauerte die Halbfinalpartie, in der Fnatic von Anfang an dominierte.

LEC Playoffs
Fnatic kann sich nach dem Sieg gegen MAD Lions in Ruhe auf das Finale der LEC-Frühlingssaison vorbereiten.
Foto: Riot Games/dpa

MAD Lions, die in der Woche zuvor mit G2 Esports gegen den Titelverteidiger gewonnen hatten, waren chancenlos. Das erste Spiel kontrollierte Fnatic von Beginn an und ließ nur zwei gegnerische Eliminierungen zu. Im zweiten Spiel startete MAD gut in die Partie, scheiterte in den Kämpfen aber an Fnatics Tank-Zusammenstellung.

Auch im dritten Spiel ließ Fnatic nichts mehr anbrennen, Jungler Oskar „Selfmade“ Boderek und AD-Carry Martin „Rekkles“ Larsson verpassten dabei nur knapp Fünffacheliminierungen. „Wenn ich ehrlich bin: Ich habe nicht erwartet, dass es so einfach wird“, gab Selfmade im Interview nach dem Spiel zu. „Es fühlte sich an, als hätten wir wie im Training gespielt.“

MAD Lions muss nach der Niederlage im Lower Bracket der Playoffs antreten. Dort trifft das Team auf den Sieger zwischen der Partie G2 gegen Origen.

Zeitplan der LEC