Islamabad

27 Tote bei Anschlag in Pakistan

Nach dem Selbstmordanschlag in der pakistanischen Stadt Dera Ghazi Khan ist die Zahl der Todesopfer auf 27 gestiegen. 90 weitere Menschen seien verletzt worden, sagte der Chefarzt des staatlichen Krankenhauses der Stadt. Ein Selbstmordattentäter hatte sich vor der Residenz eines Provinzministers mit einem Auto in die Luft gesprengt. Durch die Explosion wurde das Anwesen zerstört. Der Minister sei zum Zeitpunkt des Anschlags nicht zu Hause gewesen, hieß es.