Lampedusa

2500 Flüchtlinge aus Lampedusa verlegt

Die italienische Flüchtlingsinsel Lampedusa leert sich allmählich. Heute verlegten die italienischen Behörden mehr als 2500 Tunesier von der kleinen Insel in andere Aufnahmelager. Die allermeisten wurden mit zwei Schiffen Richtung Taranto in Süditalien auf den Weg gebracht. Bis Samstag sollen alle 6000 Flüchtlinge Lampedusa verlassen haben. Auf der Insel herrschte in der vergangenen Woche Chaos. Für Tausende fehlte es an Essen und Unterkünften.