Herzogenaurach

Fußball-EM

2014-Weltmeister Kramer traut Deutschland den Titel zu

Der ehemalige Weltmeister Christoph Kramer traut dem deutschen Team den EM-Titel zu.

Ex-Weltmeister
Christoph Kramer traut dem DFB-Team viel zu.
Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

„Ich bekomme ja auch mit, dass die Nationalmannschaft momentan nicht den besten Ruf hat und medial sehr kritisch gesehen wird. Ich bin mir aber ganz sicher, dass Deutschland bei der EM eine ganz große und wichtige Rolle spielen wird und es weit gehen wird“, sagte der Fußball-Weltmeister von 2014 in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview des Nachrichtenportals „t-online.“

Er sei „sicher, dass jeder stolz ist, für sein Land zu spielen. Jeder wird alles geben, damit auch er am Ende auf seiner Autogrammkarte stehen hat, dass er Europameister geworden ist“, sagte der Profi von Borussia Mönchengladbach.

Auf die Frage nach seinem Titel-Favoriten bei der am Freitag beginnenden EM sagte der 30-Jährige: „Ich traue es der deutschen Mannschaft zu.“ Frankreich sei „mit seinem sehr biederen, aber total erfolgsorientierten Fußball immer ein Favorit“, sagte Kramer.

Er sehe zudem „die Portugiesen, die Italiener und die Engländer sehr stark. Aber auch Mannschaften wie Dänemark, Schweiz und Österreich können als Underdogs für Überraschungen sorgen. Die Kluft zwischen kleinen und großen Teams ist so gering, dass alles möglich ist.“

© dpa-infocom, dpa:210609-99-928482/2

Sportliche Leitung um Löw

Team hinter dem Team/Betreuerstab

Terminplan der Nationalmannschaft

Spielplan der Nationalelf

Nationalspieler von A bis Z

DFB-Rekordspieler

DFB-Rekordschützen

Spielplan der EM 2021

FIFA-Weltrangliste

Profil Löw

Wissenswertes zur EM-Endrunde

Der deutsche EM-Kader

Spielbilanz gegen 92 deutsche Gegner

Kramer-Interview bei t-online.de