Archivierter Artikel vom 29.07.2011, 12:42 Uhr

200 Meter Rücken: Lochte holt nächsten Titel

Shanghai (dpa). Ryan Lochte hat sich bei der Schwimm-WM in Shanghai seinen dritten Titel gesichert. Der Amerikaner gewann in der Weltjahresbestzeit von 1:52,96 Minuten über 200 Meter Rücken vor Ryosuke Irie.

Abräumer
Ryan Lochte entwickelt sich zum Star der WM.
Foto: DPA

Der Japaner hatte 1:54,11 Minuten zu Buche stehen. Bronze ging an Tyler Clary aus den USA in 1:54,69 Minuten. Yannick Lebherz aus Darmstadt war im Halbfinale ausgeschieden.

Gleich zwei Schwimmerinnen haben sich den WM-Titel über 100 Meter Freistil gesichert. Die Dänin Jeanette Ottesen und Alexandra Herasimenja aus Weißrussland schlugen zeitgleich nach 53,45 Sekunden an. Hinter den beiden Überraschungs-Weltmeisterinnen kam die höher eingeschätzte Niederländerin Ranomi Kromowidjojo in 53,66 Sekunden auf Platz drei.

Olympiasiegerin Rebecca Soni hat sich erwartungsgemäß den Titel über 200 Meter Brust gesichert. Die Amerikanerin gewann in 2:21,47 Minuten vor der Russin Julija Jefimowa, die 2:22,22 Minuten schwamm. Platz drei belegte die Kanadierin Martha McCabe.

Benjamin Starke und Steffen Deibler haben über 100 Meter Schmetterling das Finale in Shanghai verpasst. Starke schwamm noch geschwächt durch eine Krankheit in der WM-Vorbereitung 52,18 Sekunden und verfehlte als Neunter knapp den Endkampf. Deibler lag mit 52,55 Sekunden dahinter. Schnellster der Halbfinals war Weltmeister und Olympiasieger Michael Phelps. Der Amerikaner benötigte 51,47 Sekunden.