Washington

19 Tote bei Überflutungen im US-Südosten

Nach sintflutartigen Regenfällen und schweren Stürmen im Südosten der USA ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 19 gestiegen. Allein in Tennessee kamen mindestens zwölf Menschen ums Leben, vier weitere starben in Mississippi, wie der US-Fernsehsender CNN berichtet. Drei weitere Tote wurden aus dem nördlich von Tennessee gelegenen Staat Kentucky gemeldet. In Tennessee mussten tausende Menschen aus ihren Häusern flüchten, Hotels und Altenheime wurden evakuiert.