Archivierter Artikel vom 26.11.2011, 15:00 Uhr

1860 München stoppt Serie von Eintracht Frankfurt

München (dpa). Tabellenführer Eintracht Frankfurt hat im 16. Saisonspiel in der 2. Fußball-Bundesliga seine erste Niederlage kassiert. Die Hessen unterlagen am Samstag beim TSV 1860 München mit 1:2 (0:1).

TSV 1860 München – Eintracht Frankfurt
Djordje Rakic (l) von München jubelt über das schnelle 1:0 .
Foto: Andreas Gebert – DPA

Djordje Rakic brachte die Gastgeber bereits nach elf Sekunden mit dem schnellsten Tor dieser Saison in Führung. Kevin Volland sorgte mit seinem neunten Saisontreffer in der 67. Minute für die Vorentscheidung gegen den Bundesliga-Absteiger. Das Anschlusstor von Theofanis Gekas (90.) kam zu spät. Die Eintracht-Verfolger aus Düsseldorf und Fürth, die sich im Topspiel begegnen, können nun wieder vorbeiziehen.

Die ohne den am Knöchel verletzten Torjäger Mohamadou Idrissou angetretenen Frankfurter wurden gleich vom ersten Angriff der Münchner kalt erwischt. Georgios Tzavellas verlor den Ball gegen Stefan Aigner, dessen Flanke beförderte Rakic ins Netz. Danach verteidigten die «Löwen» geschickt und konterten immer wieder gefährlich. Die als bestes Auswärtsteam der Liga angereisten Gäste kamen erst in Hälfte zwei in Fahrt, vergaben aber mehrere Ausgleichschancen. Volland bestrafte dies mit dem 2:0. Mehr als das fünfte Saisontor von Gekas gelang der Eintracht danach nicht mehr.