Weißenfels

180 Schweine mit Dioxinfutter geschlachtet und verarbeitet

Dioxinverseuchtes Fleisch von 180 Schweinen ist wahrscheinlich verarbeitet und dann an den Handel ausgeliefert worden. Das sagte der Sprecher des Schlachthofs Tönnies in Weißenfels, Markus Eicher, der dpa. Da das Fleisch im Dezember aus Niedersachsen nach Sachsen-Anhalt geliefert worden war, sei davon auszugehen, dass es bereits verzehrt wurde. Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner will jetzt die Kontrollen für Lebensmittel und Futter verschärfen. Den entsprechenden Aktionsplan stellt sie morgen vor.