40.000
  • Startseite
  • » 180 Bewohner bei Großbrand in Hochhaus evakuiert
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt/Main

    180 Bewohner bei Großbrand in Hochhaus evakuiert

    Großbrand in einem Hochhaus in Gießen: Dutzende Feuerwehrleute kämpften vergangene Nacht stundenlang gegen das Feuer in dem achtstöckigen Gebäude. Fast 30 Bewohner wurden verletzt, drei davon schwer. 180 Bewohner mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Wahrscheinlich hat ein 52-Jähriger den Brand ausgelöst: Er war in seiner Wohnung mit einer glimmenden Zigarette eingeschlafen. Das Bett fing Feuer, der Mann erlitt schwere Brandwunden. Der dichte Rauch drang in alle Etagen vor.

     

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 10°C
    Sonntag

    3°C - 6°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!