Oso

17 Tote nach US-Erdrutsch geborgen – Opferzahl wird wohl bald steigen

Nach dem verheerenden Erdrutsch im US-Bundesstaat Washington haben die Helfer die Überlebenden auf steigende Opferzahlen vorbereitet. Feuerwehrchef Travis Hots sagte, dass eine Erhöhung der Zahl der Toten bevorstehe. Das Schicksal von 90 Menschen ist weiter unklar. Bislang wurden 17 Leichen aus der teilweise meterhohen Schlamm- und Geröllschicht geborgen. Gefunden haben Retter und Leichenspürhunde bislang 25 Tote, doch einige konnten noch nicht geborgen werden, berichtet der Lokalsender King5.