Archivierter Artikel vom 28.03.2014, 20:35 Uhr
Dresden

15. Remis: Dresden tritt in Abstiegskampf auf der Stelle

Die SG Dynamo Dresden tritt im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga auf der Stelle. Zum Auftakt des 28. Spieltages kamen die Sachsen im eigenen Stadion nicht über ein 0:0 gegen den Tabellensechsten SV Sandhausen hinaus.

SG Dynamo Dresden – SV Sandhausen
Der Sandhausener Danny Blum kommt vor Dynamo-Profi Romain Bregerie zu Fall.
Foto: Thomas Eisenhuth – DPA

Die Dresdner sind damit zwölf Spiele hintereinander ohne Sieg und bleiben nach dem 15. Unentschieden der Saison vorerst auf dem Relegationsplatz 16 mit nur einem Punkt Vorsprung auf Arminia Bielefeld. Vor 25 153 Zuschauern vergab Zlatko Dedic mit einem Kopfball in der 74. Minute die beste Chance der Gastgeber.

In einem Spiel auf niedrigem Niveau hatten die Dresdner die größeren Spielanteile. Doch vor allem im Angriff waren die mutlosen Dynamo-Spieler viel zu harmlos. Die gut und geschickt verteidigenden Sandhausener, die nichts für den Angriff taten, hatten so wenig Mühe, Torschüsse der Gastgeber zu verhindern.