40.000
Aus unserem Archiv
Mannheim

130 000 Jugendliche sind sozial benachteiligt

dpa/tmn

In Deutschland leben rund 130 000 sogenannte «unverbundene» Jugendliche zwischen 17 und 19 Jahren. Als «unverbunden» gilt, wer nicht zur Schule geht, arbeitslos ist und in keiner Beziehung lebt.

Weiterhin fehlt diesen Jugendlichen die finanzielle und emotionale Unterstützung durch ihre Eltern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Die Untersuchung betrachtet den Zeitraum von 2000 bis 2008 und stützt sich auf Daten des Sozio-Oekonomischen Panels (SOEP).

Im SOEP werden seit 1984 12 000 private Haushalte in Deutschland befragt. Themenschwerpunkte sind unter anderem Haushaltszusammensetzung, Erwerbs- und Familienbiografie, Einkommensverläufe sowie Lebenszufriedenheit. Als Ursachen für die «Unverbundenheit» gelten laut ZEW vor allem ein niedriger Bildungsgrad der Eltern sowie instabile Familienverhältnisse. In diesen Haushalten scheinen Familien über weniger Ressourcen zu verfügen, um ihre Kinder zu unterstützen und in ihre Bildung zu investieren.

Dies wirkt sich wiederum negativ auf deren berufliche Zukunft aus: «Weitere schulische oder berufliche Prüfungen können zu einer schwer überwindbaren Hürde werden», sagt Friedhelm Pfeiffer, einer der Autoren der Studie. Weiterhin falle es den Jugendlichen schwer, die Normen und Umgangsregeln der Gesellschaft einzuhalten.

Leben die Jugendlichen die ersten 15 Lebensjahre mit den Eltern zusammen, ist das Risiko zu scheitern um acht Prozent niedriger, als bei Jugendlichen, die bei nur einem Elternteil aufwachsen. Der Studie zufolge weist die Zahl der «unverbundenen» Jugendlichen eine steigende Tendenz auf: Betrug sie von 2000 bis 2008 13 Prozent der 17- bis 19-Jährigen, lag sie allein im Zeitraum 2006 bis 2008 bei 17,7 Prozent.

Zur Studie: dpaq.de/uQiD1

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!