Bielefeld

13 Obdachlose in Deutschland erfroren

Der kalte Winter in Deutschland fordert immer mehr Todesopfer: Bislang sind 13 Obdachlose erfroren. Das teilte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe in Bielefeld mit. Allein im Januar seien drei Fälle gemeldet worden. Die Wohnungslosenhilfe sprach sich erneut für bessere Hilfsangebote in kleinen und mittelgroßen Städten aus. Dort seien die meisten Kälte-Toten zu beklagen.