40.000
  • Startseite
  • » 1:2 gegen Pirmasens: EGC Wirges fehlt im Angriff die letzte Konsequenz
  • Aus unserem Archiv

    1:2 gegen Pirmasens: EGC Wirges fehlt im Angriff die letzte Konsequenz

    Kein Teaser vorhanden

    Alexander Heinze (links) brachte den FK Pirmasens mit 1:0 in Führung, der Wirgeser Stürmer Lars Bohm (rechts) ging am Samstag bei der 1:2-Heimniederlage leer aus.
    Alexander Heinze (links) brachte den FK Pirmasens mit 1:0 in Führung, der Wirgeser Stürmer Lars Bohm (rechts) ging am Samstag bei der 1:2-Heimniederlage leer aus.
    Foto: Tom Neumann

    Nach ausgeglichener Anfangsphase gab es erst nach einer halben Stunde zwingende Szenen vor den beiden Toren. Dabei erspielten sich die Gastgeber ein leichtes Plus an Spielanteilen und waren in ihren Offensivbemühungen zunächst etwas gefährlicher.

    Vor der Pause ein Tor verpasst

    Ein satter Distanzschuss von EGC-Mittelfeldspieler Manfred Hannappel strich dabei nur knapp über das Pirmasenser Torgehäuse (33.). Fünf Minuten später zeigten sich die Gäste aber dann clever und effektiv: Sebastian Reinert, Dreh- und Angelpunkt im Pirmasenser Spiel, hatte gefühlvoll und maßgerecht in die Mitte geflankt, der lange Alexander Heinze war aufgerückt und brachte den Ball per Kopf aus kurzer Distanz über die Torlinie (37.). Die Westerwälder blieben aber weiter gefährlich, die dickste Gelegenheit bot sich der EGC in der 41. Minute, doch der Pirmasenser Schlussmann Rene Schreiner lenkte den Ball nach dem schönen Drehschuss des Wirgeser Stürmers Lars Bohm mit den Fingerspitzen ins Seitenaus. Nach dem anschließenden Eckball von Alassane Ouedraogo köpfte Yannik Finkenbusch scharf aufs Tor, Schreiner war schon geschlagen, aber Reinert klärte in höchster Not auf der Torlinie. Nach dem Seitenwechsel starteten die Gäste druckvoll, vergaben aber zunächst durch Jascha Conzelmann, dessen Schuss vom Strafraum völlig freistehend zu harmlos war, um EGC-Keeper Agim Dushica ernsthaft in Verlegenheit zu bringen (48.). Nur fünf Minuten später kassierte die Mannschaft von Peter Tretter dann überraschend den Ausgleichstreffer. Ouedraogo hatte einen angeschnittenen Eckball kurz vor das Tor ins Strafraumgetümmel gebracht. Der Ball sprang Arjan Dervishay ans Knie und fand von dort den Weg über die Torlinie (53.).

    Freyer gelingt 2:1 für den FKP

    Der FKP ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen, zeigte mit Willen und Einsatzfreude, dass man die drei Punkte aus dem Westerwald mitnehmen wollte. Sebastian Schads strammer Freistoß (65.) verfehlte aber ebenso knapp und hauchdünn sein Ziel wie Conzelmanns Flachschuss drei Minuten später. Ausgangspunkt zum Siegtreffer war dann erneut Sebastian Reinert, der in der 79. Minute fast die gesamte Wirgeser Hintermannschaft frisch machte und klug zu Patrick Freyer spielte. Freyer ließ sich diese Chance nicht nehmen, und setzte den Ball flach zum 2:1- Endstand in die Tormaschen.

    Für FKP-Coach Peter Tretter fühlte sich dieser Sieg natürlich gut an: "Wir hatten das Spiel über 90 Minuten im Griff, waren heute frischer und sind dank der größeren Spielanteile auch der verdiente Sieger. Aus den letzten Spielen wollen wir nach einer insgesamt enttäuschenden Saison so viele Punkte wie möglich holen."

    "Wir waren in der ersten Halbzeit nicht zwingend und haben blöde Fehler gemacht", war auf der Gegenseite Hansi Pörtner bedient. "Wir müssen jetzt einfach energischer werden, es liegt noch ein schweres Stück Arbeit vor uns, um unser Ziel, den Klassenverbleib, zu erreichen." Besonders haderte der Wirgeser Trainer mit der mangelnden Konsequenz seiner Mannschaft vor des Gegners Tor. So hatten die Pirmasenser in der Schlussphase Glück, dass der eingewechselte Christopher Freisberg eine dicke Chance zwei Minuten vor dem Abpfiff nicht zum Ausgleich nutzte. Seinen Flachschuss von der Strafraumgrenze kratzte Mathäus Gornik in letzter Sekunde von der Torlinie (89.) und rettete seiner Mannschaft damit den Sieg.

    Von unserem Mitarbeiter Klaus Sackenheim

    Wirges: Dushica - Meinert, Dervishay, Kneuper, Kurz (55. Freisberg) - Kaya, Klöckner (80. Hundhammer), Hannappel, Ouedraogo - Finkenbusch - Bohm.

    Pirmasens: Schreiner - Ernst, Hasemann, Heinze, Lechner - Schad (89. Siewert), Gornik, Reinert, Conzelmann (75. Atzekin) - Freyer (84. Novic), Hajdarovic.

    Schiedsrichter: Sebastian Laux (Losheim).

    Zuschauer: 150.

    Tore: 0:1 Alexander Heinze (37.), 1:1 Arjan Dervishay (53.), 1:2 Patrick Freyer (79.).

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!