40.000
Aus unserem Archiv
Vancouver

Rollstuhl-Curling – Paralympics mit Präzision

dpa

Diesen Sportlern darf ungestraft mangelndes Fingerspitzengefühl vorgeworfen werden. Denn im Rollstuhl-Curling wird der 20 Kilogramm schwere Granitstein nicht mit der Hand, sondern mit einem «Extender Scope» in die korrekte Richtung und ins Spiel gebracht.

Rollstuhl-Curling
Skip Jens Jäger (m) schiebt mit Hilfe von Christiane Steger (l) und Jens Gäbel (r) den Stein mit dem «Extender Scope».

Das ist die eine große Herausforderung. «Die andere ist, dass bei uns nicht gewischt wird», erläutert der Füssener Helmar Erlewein, 58 Jahre alter Coach der deutschen Paralympics-Mannschaft. Im Vancouver Paralympic Centre am Clancy Loranger Way gibt es kein «Schrubben» wie beim «Fußgänger»-Curling. Und weil das 500 Euro teuere Gerät nach dem Lösen vom «Stick», wie der verlängerte Arm auch genannt wird, auf seinem Weg in den Zielkreis nicht mehr beeinflusst werden kann, muss ein Rollstuhl-Spieler ungleich präziser zu Werke gehen als die stehenden Kollegen.

Die nehmen bei ihrem Tun Anlauf, gehen tief in die Knie, bringen den Stein auf dem Eis zu gezieltem Gleiten. Bei Bedarf wird mit dem Schrubber nachgeholfen, um den Lauf des schweren Brockens zu beeinflussen. Nicht so beim Rollstuhl-Curling: Bei der Steinabgabe fixiert Hintermann oder Hinterfrau das Sitz-Gerät des Spielers, damit der nicht wegrutscht. Dann ist der Stein weg – und nichts geht mehr.

«Deshalb müssen wir unglaublich präzise sein», erläutert der deutsche Skip Jens Jäger, der zusammen mit Christiane Steger, Astrid Hoer, Jens Gäbel und Marcus Sieger, der Mann mit dem schwarz-rot-gold gefärbten Haar, das Nationalteam bildet. WM-Dritte waren sie 2009, Vancouver war gesichert. Und dort erleben sie aktuell Phänomenales: 5000 Zuschauer verfolgen die Partien, bei denen es vier Mitspieler und einen Ersatz gibt. Es müssen gemischte Teams sein.

Taktische Raffinesse ist gefragt, «und ich muss das Eis lesen, weil nicht jede Oberfläche in unserem Sport gleich beschaffen ist», erläutert der 46-jährige Jäger. Er bestimmt, wo's lang geht, wie die Steine möglichst so platziert werden, dass der Gegner seine Spielgeräte nicht mehr optimal in das Ziel-Rund («Tee») bringen kann. Von den etwa 20 bis 25 Deutschen, die überhaupt im Rollstuhl-Curling aktiv sind, können es die Paralympics-Starter am besten.

Das wird mittlerweile auch anerkannt, sogar finanziell: «Eine vierstellige Summe im unteren Bereich» gibt es laut Erlewein vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) jährlich. Den großen Rest müssen die Spieler aufbringen. Und das ist grundsätzlich nicht unbedingt billig: Ein Satz Steine kostet 8000 Euro – und zumindest die braucht man, um seinem Hobby frönen zu können. Sponsoring? Jäger lacht: «Das geht bei uns nur übers Klinkenputzen. Freiwillig kommt niemand auf uns zu.»

Doch sie klagen nicht, sie spielen. Erfolgreich. Und sie trainieren – nicht so sehr den Körper, sondern vielmehr den Geist. «Mentale Stärke ist bei uns wichtig», sagt der deutsche Skip. Und hofft darauf, dass er und seine Mitspieler in der Sportöffentlichkeit viel intensiver als bisher wahrgenommen werden. Denn wie sagt Trainer Erlewein: «Die Faszination, wie präzise ein Rollstuhlfahrer curlt, muss überspringen.» In Vancouver tut sie es.

Wintersport Mix
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix