40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Wintersport
  • » Paralympics-Bronze für Biathleten Eskau und Giesen
  • Aus unserem Archiv
    Whistler

    Paralympics-Bronze für Biathleten Eskau und Giesen

    Andrea Eskau vom USC Magdeburg und Josef Giesen aus Herzlake haben bei den X. Paralympics in Vancouver Bronze in den Biathlon-Wettbewerben gewonnen. Eskau wurde im Whistler Paralympic Park Dritte in der Sitzend-Kategorie über 10 Kilometer.

    Giesen, der keine Arme hat und die Waffe mit dem Mund auslöst, schoss beim Sieg des Norwegers Nils-Erik Ulset im Rennen über 12,5 Kilometer nur einmal daneben. Thomas Oelsner aus Oberhof wurde nach fünf Schießfehlern Zehnter. «Ich wollte einfach ein gutes Rennen machen und eine Medaille gewinnen. Die Farbe war mir egal», sagte Giesen, der von den Zuschauern begeistert gefeiert wurde.

    Andrea Eskau holte bei ihrer Winter-Premiere auf Anhieb Bronze. Die 39 Jahre alte Psychologin, 2008 bei den Sommer-Paralympics in Peking Handbike-Siegerin, musste sich nur der Russin Maria Jowlewa und Olena Jurkowska aus der Ukraine beugen. «Ein Wahnsinn. Ich hab' eine Medaille. Ich könnte die ganze Zeit heulen vor Freude», sagte Eskau nach ihrer ersten Medaille bei Winter-Paralympics. Karl Quade, Chef de Mission der deutschen Mannschaft, bezeichnete die Leistung von Andrea Eskau als «Riesenerfolg». Quade ergänzte: «Ich finde das ganz toll. Sie ist eine Persönlichkeit durch und durch.»

    Unterdessen beklagte Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), im Prämien-Streit erneut die Ungleichbehandlung zwischen behinderten und nichtbehinderten Sportlern. Die Diskrepanz, dass ein deutscher Olympiasieger von der Sporthilfe 15 000, ein Paralympics-Gewinner aber lediglich 4500 Euro bekomme, sei für ihn «nach wie vor nicht hinnehmbar», sagte Beucher der Deutschen Presse-Agentur dpa.

    Wintersport Mix
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix