40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Wintersport
  • » Nebelhorn Trophy: Zhiganshina/Gazsi Dritte nach Kurztanz
  • Aus unserem Archiv
    Oberstdorf

    Nebelhorn Trophy: Zhiganshina/Gazsi Dritte nach Kurztanz

    Die fünffachen deutschen Eistanz-Meister Nelli Zhiganshina/Alexander Gazsi haben zum Auftakt der Nebelhorn Trophy in Oberstdorf Platz drei im Kurztanz belegt.

    Eistänzer
    Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi starten bei der Nebelhorn-Trophy.
    Foto: Kimimasa Mayama - DPA

    Die Wahl-Oberstdorfer erhielten 58,67 Punkte für ihren schwungvollen Flamenco und Paso Doble und mussten nur den Vize-Weltmeistern Kaitlyn Weaver/Andrew Poje (Kanada, 65,59 Punkte) und den WM-Fünften Madison Chock/Evan Bates (USA, 62,80 Punkte) den Vortritt lassen. «Es war für das erste Mal im Wettkampf okay, aber wir haben noch nicht gezeigt, was wir im Training können», sagte Gazsi.

    Im Paarlauf übernahmen die Ex-Europameister Yuko Kawaguti/Alexander Smirnow aus Russland mit 66,59 Zählern knapp die Führung vor ihren Landsleuten Jewgenija Tarasowa/Wladimir Morozow (65,74 Punkte). Die Vize-Juniorenweltmeister Tarasowa/Morozow werden in dieser Saison auch vom fünffachen Paarlauf-Weltmeister Robin Szolkowy betreut. Der 35-Jährige aus Chemnitz stand in Oberstdorf das erste Mal als Trainer an der Bande.

    «Die Aufregung legt sich langsam», meinte Szolkowy, der mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden war. Er und Nina Mozer, Coach der Olympiasieger Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow, gaben am Rande der Nebelhorn Trophy offiziell ihre Zusammenarbeit bekannt.

    Die Oberstdorfer Paarläufer Annabelle Prölß/Ruben Blommaert konnten nicht starten, da die 15-Jährige in der vergangenen Woche an Magen-Darm-Grippe erkrankte. Außer im Eistanz ist die Deutsche Eislauf-Union damit nur noch im Herrenwettbewerb mit Alexander Bjelde (Oberstdorf) und Paul Fentz (Berlin) vertreten.

    Ergebnisse Nebelhorn-Trophy

    Wintersport Mix
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix