40.000
Aus unserem Archiv

Heim-EM für deutsche Shorttracker letzter Test für Olympia

Vier Wochen vor Olympia findet in Dresden die EM der Shorttracker statt. Für zwei einheimische Läuferinnen ist es die Generalprobe für die Winterspiele. Ein anderer deutscher Starter will sich das Ticket nach Südkorea erst noch sichern.

Christoph Schubert
Shorttracker Christoph Schubert hat das Olympia-Ticket noch nicht gelöst.
Foto: Sebastian Kahnert – dpa

Dresden (dpa). Die Olympia-Starterinnen Anna Seidel und Bianca Walter führen das deutsche Aufgebot bei den Shorttrack-Europameisterschaften in Dresden an.

Während es für die beiden Lokalmatadorinnen der letzte Härtetest vor den Winterspielen in Pyeongchang ist, geht es für ihren Vereinskameraden Christoph Schubert von Freitag bis Sonntag noch um das Ticket nach Südkorea.

Der 23-Jährige hatte zwar bei den Weltcups den einzigen olympischen Quotenplatz bei den Herren erkämpft, aber noch nicht die interne DOSB-Norm erfüllt. Dafür muss er entweder über 500 oder 1000 Meter mindestens das B-Finale oder über 1500 Meter das A-Finale erreichen.

Anna Seidel will sich im letzten Test für Olympia nicht so viel Druck machen, sondern „noch das eine oder andere ausprobieren. Aber es wäre schön, auf einer Strecke das Finale vor heimischer Kulisse zu erreichen“, sagte die 19-Jährige. Seidel bereitete sich mit einigen weiteren Spitzenathleten in den vergangenen sechs Monaten bei der niederländischen Spitzentrainerin Wilma Boomstra in Utrecht vor.

Neben Schubert werden bei den Herren zudem noch die EM-Debütanten Adrian Lüdtke (Rostock) und Tobias Pietsch (Dresden) die Gastgeber im Einzel vertreten. Außerdem wurden Felix Spiegl (München) und Florian Becker für die Staffel benannt. Auch bei den Damen schickt die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) eine Staffel an den Start und nominierte dafür neben den beiden Einzel-Starterinnen Tina Grassow und Gina Jacobs (beide Dresden).

EM-Seite

Profil Anna Seidel auf DESG-Homepage

Profil Bianca Walter auf DESG-Homepage

Wintersport Mix
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix