40.000
Aus unserem Archiv
Saint John

Eistänzer Zhiganshina/Gazsi enttäuschen

Die Eistänzer Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi haben den Saisoneinstand bei Skate Canada verpatzt. Beim Grand Prix in Saint John an der kanadischen Ostküste wurden die Wahl-Oberstdorfer nur Sechste.

Enttäuschend
Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi landeten nur auf dem sechsten Rang.
Foto: Tannen Maury – DPA

Auch die Berliner Paarläufer Mari Vartmann/Aaron van Cleave landeten nach drei Stürzen in der Kür nur auf dem siebten Rang. «Enttäuschend ist vielleicht ein hartes Wort, aber natürlich sind wir nicht mit der Platzierung zufrieden», sagte der gebürtige Sachse Gazsi. In der Tat goutierte das Publikum das Programm der WM-Zehnten zu Tanzmusik wie «Dancecard» und «I'm happy». Aber das alleine reicht nicht. Von der Papierform her hätten sie um Platz drei kämpfen müssen, doch davon waren sie mit ihren 138,16 Punkten rund 15 Zähler weg. «Das ist erst der Anfang einer langen, langen Saison», meinte Gazsi.

Allerdings fehlt in diesem Winter die Zeit, um zwischen den Wettbewerben intensiv an den Elementen zu arbeiten. Nach einer Woche im Allgäu heißt es schon wieder Koffer packen, zuerst geht es nach Riga, danach sofort zum zweiten Grand Prix nach Paris und weiter nach Zagreb. Fünf Wettkämpfe stehen seit Anfang Oktober bis zur deutschen Meisterschaft Mitte Dezember an. Der Grund ist die Olympia-Qualifikation. Dafür mussten die Tänzer drei Wettbewerbe außerhalb der Grand-Prix-Serie benennen. Die Norm von 134 Punkten haben sie lange erfüllt, müssen aber dennoch bei den anderen Events antreten. «Alle vier Jahre in der Olympia-Saison drehen die Leute durch», stellte Gazsi fest.

Belastend für seine Partnerin ist das Warten auf den deutschen Pass. Den kann die Moskauerin Zhiganshina erst bekommen, wenn sie offiziell aus der russischen Staatsbürgerschaft entlassen wird. «Ich hoffe eigentlich, dass die Papiere diese oder nächste Woche kommen», sagte die 26-Jährige.

Auch Vartmann/van Cleave fahren ernüchtert nach Hause. «Es hat so in den Bronchien gebrannt», erklärte die erkältete Vartmann die schlechte Leistung. Das Paar erfüllte die DEU-Olympia-Norm von 154 Punkten noch nicht.

Die kanadischen Stars feierten unterdessen zwei Siege: Der dreifache Weltmeister Patrick Chan gewann ebenso wie die Eistanz-Olympiasieger Tessa Virtue/Scott Moir. Das 15 Jahre alte Talent Julia Lipnitskaja aus Russland sorgte zudem für einen Höhepunkt bei den Damen.

Wintersport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Meist gelesen im Regionalsport
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix