40.000
Aus unserem Archiv

Deutsche Skicrosser nicht in Top 10

Blue Mountain (dpa) – Beim vorletzten Weltcup vor ihrer Premiere bei den Olympischen Winterspielen haben sich die deutschen Skicrosser mit Plätzen im Mittelfeld begnügen müssen.

Im kanadischen Blue Mountain war der elfte Rang von Julia Manhard (Pfronten) beim Sieg der Norwegerin Marte Hoeie Gjefsen das beste deutsche Ergebnis. Heidi Zacher belegte den 14. Platz. Bei den Herren war der Österreicher Andreas Matt der Schnellste. Als bester Starter des Deutschen Skiverbandes erreichte der einmalige Weltcup-Gewinner Simon Stickl (Bad Wiessee) den 22. Platz. Der ehemalige Skirennfahrer Martin Fiala (Obermaiselstein) landete auf dem 25. Rang.

Wintersport Mix
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix