40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Wintersport
  • » Deutsche Curler wahren bei WM Playoff-Chance
  • Aus unserem Archiv

    Deutsche Curler wahren bei WM Playoff-Chance

    Cortina d'Ampezzo (dpa) – Die deutschen Curler haben sich in das Rennen um die Playoff-Plätze bei der Weltmeisterschaft in Italien zurückgemeldet. Mit zwei Siegen in Serie wahrte die Mannschaft des CC Füssen mit Skip Andy Kapp ihre Chance auf den Einzug in die Runde der besten vier Mannschaften.

    Einen Tag nach dem überraschenden 9:6- Erfolg gegen Rekord-Weltmeister Kanada schafften die Allgäuer im Olympiastadion in Cortina d'Ampezzo ein hart umkämpftes 9:7 nach Zusatz-End über Dänemark und besitzen mit einer Bilanz von 5:3-Siegen vor den restlichen drei Spielen alle Möglichkeiten, zumindest Platz vier zu erreichen. Titelverteidiger Schottland, Norwegen und Kanada haben die Playoff-Teilnahme so gut wie sicher.

    Das spannende Duell zwischen dem Team um Skip Kapp und Dänemark wurde erst in der Verlängerung entschieden, nachdem die Dänen im zehnten End mit ihrem letzten Stein zum 7:7 ausgeglichen hatten.

    Beim Erfolg gegen Olympiasieger Kanada hatten sich Kapp und Co. in bestechender Form präsentiert. «Eine fantastische Leistung der Jungs», sagte Bundestrainer Oliver Axnick nach dem Curling-Krimi. Spektakulär war das zweite End, in dem die Deutschen mit dem letzten Stein arg in Bedrängnis gerieten. Doch der kanadische Skip Kevin Koe pokerte zu hoch, eliminierte mit seinem letzten Stein fünf seiner eigenen Steine und ermöglichte Kapp einen Take-Out für drei Punkte. Im neunten End der spannenden Partie gingen die Allgäuer mit zwei Punkten in Führung, die sie im letzten End souverän verteidigten.

    Mit dem verdienten Sieg gegen Kanada war das 4:7 gegen Titelverteidiger Schottland vergessen. «Das war eine unnötige Niederlage», stellte Axnick fest, nachdem die Schotten einige individuelle Fehler der deutschen Mannschaft eiskalt ausgenutzt hatten.

    Wintersport Mix
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix