40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Wintersport
  • » Andrea Eskau - das Phänomen aus Bergheim
  • Aus unserem Archiv
    Whistler

    Andrea Eskau – das Phänomen aus Bergheim

    Andrea Eskau ist das Phänomen aus der Wintersport-Diaspora Bergheim bei Köln: Die 39-Jährige gewann bei den X. Paralympics in Whistler Sensations-Bronze im Biathlon-Rennen der Sitzend-Klasse über 10 Kilometer.

    Stark
    Andrea Eskau beim Schießen in der 2,4-km-Verfolgung in Whistler.

    «Ein Wahnsinn. Ich hab' eine Medaille. Ich könnte die ganze Zeit heulen vor Freude» – so sprudelte es aus der Psychologin heraus, nachdem sie bei ihrer Schnee-Premiere auf Anhieb Edelmedatall erobert hatte.

    Im sommerlichen Peking war sie 2008 Erste mit dem Handbike, jetzt attackiert Andrea Eskau, die für den USC Magdeburg startet, auch im Winter: «Das ist so geil, ein Wahnsinn. Ich habe jetzt schon mehr, als ich mir erträumen durfte.» Nur die Russin Maria Jowlewa und Olena Jurkowska aus der Ukraine waren besser.

    «Ich hab' schon Feuer im Arsch» – für die querschnittgelähmte Neu-Wintersportlerin Eskau war die Leistung von Whistler auch mit ihrem überschäumenden Temperament und ihrer riesigen Lebensfreude zu erklären: «Das ist einfach so.» Sie strahlte, sie lachte, sie ließ alles raus, wie auf der Strecke und am Schießstand, wo sie nur zweimal eine «Fahrkarte» schoss: «Ich habe einfach mein Ding gemacht.» Und die Prämie, die es von der Sporthilfe geben wird, kann sie gut brauchen: «Ich hab' alles selbst bezahlt. Aber die 1500 Euro sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.»

    Für ihre extrem kurze Vorbereitung als Schützin hat sie einen außergewöhnlichen Ort gewählt: den Flur ihrer Wohnung in Bergheim bei Köln. «Der ist zehn Meter lang und gut geeignet», sagte die 39-Jährige, die erst seit Dezember ihr Luftgewehr besitzt und mangels anderer Örtlichkeiten die häusliche Umgebung wählte. «Seitdem knallt's bei uns in der Wohnung. Ich habe schon drei Löcher im Schrank – und in der Decke gibt's auch welche», schilderte die seit einem Unfall 1998 querschnittgelähmte Diplom-Psychologin nach ihrem Bronze-Coup im Deutschen Haus von Whistler die Folgen ihrer Übungsmaßnahmen. Ihre Haustiere müsse sie zu deren Schutz vor dem Training immer ausschließen.

    Ihr enormes Winter-Potenzial hatte Andrea Eskau schon bei den vorangegangenen Wettbewerben angedeutet. Im Biathlon-Jagdrennen war sie Sechste, mit dem Skischlitten im Langlauf über 10 Kilometer Achte.

    Wintersport Mix
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix