Nationalmannschaft

Madrid

Rüdiger über Kroos-Rückkehr zum DFB: Viele denken wie ich

Er hat die öffentliche Diskussion ausgelöst, jetzt legt er nach: Antonio Rüdiger wünscht sich nach wie vor sehr, dass sein Madrider Vereinskollege Toni Kroos bei der Heim-EM für Deutschland aufläuft.

Von dpa
Lesezeit: 1 Minute
Kroos und Rüdiger
ARCHIV – Rüdiger hat erneut für eine Rückkehr von Ex-Weltmeister Toni Kroos ins DFB-Team geworben.
Foto: Joan Monfort/AP/dpa

Madrid (dpa). Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger hat erneut für eine Rückkehr von Ex-Weltmeister Toni Kroos ins DFB-Team geworben. «Es ist eine Heim-EM, wir wollen die besten Spieler dabeihaben, und ich sehe Toni aktuell als einen unserer besten Deutschen, weil er im Moment auch einer der besten Spieler von Real Madrid ist», sagte Kroos' Clubkollege bei Real Madrid im Interview des «Kicker» (Montag): «Und wenn ich so offen und ehrlich sprechen darf: Ich glaube, viele denken genauso wie ich.»

Mitte Dezember hatte Rüdiger (30) in einem Interview ein Kroos-Comeback ins Gespräch gebracht, seitdem wird darüber öffentlich diskutiert. Auch Bundestrainer Julian Nagelsmann wurde dazu befragt. «Da habe ich ein großes Fass aufgemacht», sagte der Innenverteidiger nun schmunzelnd und ergänzte: «Ich stehe zu hundert Prozent zu dem, was ich gesagt habe.»

Ob Kroos (34) aber überhaupt mit einer Rückkehr für das Heim-Turnier im Sommer nach bislang 106 Länderspielen liebäugelt, wisse er selber nicht, verriet Rüdiger. «Er wird die Entscheidung für sich treffen. Da muss ihm kein anderer Toni jeden Tag ins Ohr sprechen.»

So oder so: Für Rüdiger ist Kroos schon jetzt eine Fußball-Ikone. «Wir reden von einem Spieler, der seit zehn Jahren hier bei Real Madrid ist, dem immer noch sehr großer Respekt entgegengebracht wird», sagte der ehemalige Stuttgarter: «Das muss man erst einmal schaffen, das ist für mich eine unfassbare Leistung.»

Rüdiger, der aufgrund einer Oberschenkelverletzung im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League an diesem Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) bei RB Leipzig nicht für Real Madrid auflaufen kann, sieht die deutsche Nationalmannschaft bei der EM unter Zugzwang. «Die letzten Turniere und die letzten beiden Länderspiele waren nicht gut, deswegen hat man auch Schuldgefühle im Kopf», sagte er: «Ich weiß ganz genau, wir werden vorbereitet sein und alles reinwerfen.»

© dpa-infocom, dpa:240212-99-957604/2