Neues Turnier im Sommer

Berlin

Khedira und Özil für Deutschland? Kuranyi formt Ü35-Team

Ein Zusammenschluss ehemaliger Fußballprofis und Unternehmer plant eine WM für Spieler über 35 Jahre. Für Deutschland könnten prominente Ex-Profis ein Comeback auf dem Rasen geben.

Von dpa
Lesezeit: 1 Minute
Mesut Özil und Sami Khedira
ARCHIV – Khedira und Özil könnten im Sommer bei einem neuen Turnier für über 35-jährige Fußballer auflaufen.
Foto: Gregor Fischer/dpa

Berlin (dpa). Prominente Ex-Nationalspieler wie Sami Khedira und Mesut Özil könnten einem Medienbericht zufolge im Sommer bei einem neuen Turnier für über 35-jährige Fußballer für Deutschland auflaufen.

Als Kapitän wird Kevin Kuranyi das deutsche Team zusammenstellen, wie der 41-Jährige der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Er sei vom ehemaligen argentinischen Nationalspieler Esteban Cambiasso, der Kapitän seiner Nation sein soll, gebeten worden, ein Team zusammenzustellen, sagte der 52-malige Nationalspieler. Für seine Auswahl habe er diverse Ex-Profis, unter anderem Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger und Jens Lehmann, angefragt. Es gebe auch bereits Zusagen.

Auch mit den Ex-Weltmeistern Özil und Khedira sei er im Gespräch, sagte Kuranyi. Deren Teilnahme sei aber ebenfalls noch offen. «Ich freue mich über jede neue Zusage für das Team und denke, dass wir Deutschland gut repräsentieren werden», sagte Kuranyi. Auch als Trainer solle ein ehemaliger Profi agieren. «Falls ich fit bin, spiele ich auch.»

Turnier mit acht Mannschaften geplant

Das Boulevardblatt «Daily Mail» hatte über eine mögliche Teilnahme von Özil und Khedira berichtet. In den vorläufigen Aufgeboten sollen sich demnach auch Ronaldinho und Kaka (Brasilien), Michael Owen und Frank Lampard (England), Henry und Christian Karembeu (Frankreich) sowie Francesco Totti, Fabio Cannavaro und Marco Materazzi (Italien) befinden.

Das Turnier soll von der Elite Players Group (EPG), einem Zusammenschluss ehemaliger Fußballprofis und Unternehmer, organisiert werden. Das Ziel: «Eine neue Art von Fußball zu schaffen und zu organisieren, die die Karrieren der besten Spieler, die einst für ihre Nationalmannschaften spielten, verlängert, damit sie weiterhin ihr Bestes geben können», schreiben die Organisatoren auf ihrer Internetseite.

Demnach dürfen nur Spieler teilnehmen, die mindestens 35 Jahre alt sind und für ihr Land in die Nationalmannschaft berufen wurden oder 100 Einsätze in der höchsten Spielklasse absolviert haben. Geplant ist das Turnier im Juni mit acht Mannschaften, die alle Weltmeister geworden sind. Neben Deutschland sollen England, Argentinien, Brasilien, Frankreich, Italien, Spanien und Uruguay teilnehmen.

© dpa-infocom, dpa:240205-99-880838/2