Paris

Fußball

Frankreichs Nationaltrainerin plant keinen Rücktritt

Die in der Kritik stehende Trainerin von Frankreichs Frauen-Nationalmannschaft, Corinne Diacre, hält an ihrem Posten fest.

Von dpa
Lesezeit: 1 Minute
Corinne Diacre
Will französische Nationaltrainerin bleiben: Corinne Diacre.
Foto: DPA/Sebastian Gollnow

Paris (dpa). Trotz einer angeblichen Stimmungsmache gegen ihre Person sei sie entschlossen, ihre Mission bei der Fußballweltmeisterschaft der Frauen in diesem Jahr mit der französischen Nationalmannschaft zu erfüllen. Das erklärte Diacre, wie die Zeitung «Le Parisien» berichtete.

Der Exekutivausschuss des französischen Fußballverbandes (FFF) will am Donnerstag über Diacres Zukunft diskutieren. Erst vor gut einer Woche hatte der FFF beschlossen, dass sich eine kleine Arbeitsgruppe mit der Frage der Trainerin gründlich beschäftigen soll.

Diacre (48) steht schon seit Längerem wegen ihres Führungsstils und fehlenden Erfolgen bei Turnieren in der Kritik. Mehrere Spielerinnen hatten in den vergangenen Tagen ihren Rücktritt von der Nationalmannschaft erklärt. Diacre hat den Trainerinnenposten seit 2017 inne, ihr Vertrag läuft bis 2024.

«Seit mehr als zehn Tagen bin ich Gegenstand einer Hetzkampagne, die durch ihre Heftigkeit und Unehrlichkeit verblüfft. Meine Kritiker zögern nicht – ohne sich um die Wahrheit zu scheren – meine persönliche und berufliche Integrität anzugreifen, und das vier Monate vor der Weltmeisterschaft», sagte Diacre in einer Erklärung, die ihr Anwalt der Nachrichtenagentur AFP übermittelte.

© dpa-infocom, dpa:230308-99-878309/3

Archivierter Artikel vom 08.03.2023, 17:16 Uhr