Champions League

Frankfurt

Eintracht-Frauen verabschieden sich mit Kantersieg

Zum Abschluss der Gruppenphase gewinnen die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt deutlich. Das Königsklassen-Aus stand aber schon vor dem Anpfiff fest.

Von dpa
Lesezeit: 1 Minute
Eintracht Frankfurt – FC Rosengard
Gudrun Arnardottir (l-r), Emma Jansson und Olivia Schough vom FC Rosengard sowie Frankfurts Lara Prasnikar und Virginia Kirchberger kämpfen um den Ball.
Foto: Arne Dedert/dpa

Frankfurt (dpa). Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben sich mit einem deutlichen Sieg aus der Champions League verabschiedet.

Zum Abschluss der Gruppenphase gewannen die bereits vor Anpfiff ausgeschiedenen Hessinnen mit 5:0 (1:0) gegen den FC Rosengard und behaupteten durch den Erfolg den dritten Platz. Auch der schwedische Club hatte schon vor Spielbeginn keine Chance mehr auf das Weiterkommen. Die Treffer erzielten Ilayda Acikgöz (18. Minute), Nicole Aynomi (66.), Shekiera Martinez (74.), Lisanne Gräwe (76.) und Géraldine Reuteler (84.).

Die Eintracht musste unter anderem auf die verletzte Kapitänin Tanja Pawollek sowie Sophia Kleinherne und Laura Freigang verzichten. Die beiden deutschen Nationalspielerinnen fehlten erkrankt. Trotz der namhaften Ausfälle und einiger Umstellungen kontrollierten die Gastgeberinnen das Spiel und ließen spätestens nach dem Seitenwechsel keine Zweifel mehr an einem Heimsieg aufkommen.

© dpa-infocom, dpa:240131-99-826871/2