Frankfurt/Main

Fußball-EM

Sportphilosoph über EM-Wirkung: Aussicht nicht mehr so trübe

Von dpa
Deutsche Fans
ARCHIV - Wie nachhaltig ist der begeisternde Effekt der Fußball-EM für die Gesellschaft? Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Macht die Party-Stimmung bei der EM etwas mit der Gesellschaft? Philosoph Gunter Gebauer ist da noch vorsichtig.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Frankfurt/Main (dpa) – Sportphilosoph Gunter Gebauer sieht durch die Fußball-EM einen deutlichen Stimmungsaufschwung in Deutschland. Wie nachhaltig dieser ist, bleibe abzuwarten.

«Die ersten Tage haben so etwas wie Trübnis weggewischt. Man hatte das Gefühl, man hat eine beschlagene Brille auf. Jetzt nimmt man sie runter, macht sie ein bisschen sauber und alles sieht schon wieder ein kleines bisschen besser aus», sagte der 80-Jährige im ZDF-Morgenmagazin. «Die Aussicht in die Zukunft war ja vorher nur trübe und ist mit einem Schlag viel besser geworden.»

Ob sich an der Stimmung im Lande angesichts der Krisen in den vergangenen Jahren nun durch die EM-Party etwas dauerhaft verändert, hängt nach Ansicht Gebauers vom weiteren Turnierverlauf der DFB-Mannschaft ab. «Das kommt sehr stark darauf an, wie es jetzt weitergeht», sagte der emeritierte Professor der FU Berlin. «Wenn diese Stimmung anhält, dieser Blick in die Zukunft, in die Gegenwart, und die Vorstellung kommt: Wir können ja was kontrollieren, was verändern, wir können ja was bewirken in dieser Welt, sei es auch nur im Fußball – dann gibt es schon mal ein gutes Selbstbewusstsein.»

Einen Vergleich mit dem Sommermärchen bei der WM 2006 wollte Gebauer nicht ziehen, weil sich «Geschichte nicht wiederholt».

© dpa-infocom, dpa:240627-99-550598/2