Gelsenkirchen

Fußball-EM

Schreckmoment: Fan springt von Tribüne Richtung Ronaldo

Von dpa
Cristiano Ronaldo
Ordner begrleiten Portugals Cristiano Ronaldo nach dem Spiel in die Kabine. Foto: Bernd Thissen/dpa

Nach dem 0:2 gegen Georgien ging Portugals Superstar Ronaldo frustriert Richtung Kabine – bis plötzlich ein Fan von der Tribüne sprang. Sicherheitskräfte konnten den Mann gerade noch abwehren.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Gelsenkirchen (dpa) – Mit einem Sprung von der Tribüne in Richtung Superstar Cristiano Ronaldo hat ein Fan für einen Schreckmoment bei der Fußball-Europameisterschaft gesorgt.

Nach der 0:2-Niederlage Portugals gegen Georgien befand sich Ronaldo in Gelsenkirchen gerade auf dem Weg vom Spielfeld Richtung Spielertunnel, als plötzlich ein Anhänger mit ausgestrecktem Bein auf ihn zusprang. Es wäre wohl zum Zusammenprall gekommen, wenn nicht im letzten Moment ein Ordner den Mann mit vollem Körpereinsatz abgewehrt hätte.

Der 39-jährige Ronaldo reagierte mit überraschtem Blick und Unverständnis auf die Situation, er blieb kurz stehen. Erfahrungen mit Fans hatte der inzwischen in Saudi-Arabien spielende Superstar während der EM schon häufiger gemacht. Ein Selfie mit dem früheren Weltfußballer war das Ziel mehrerer sogenannter Flitzer. Ein Bild mit einem kleinen jungen, der sich während des Spiels gegen die Türkei den Ordnern entziehen konnte und sein großes Idol auf dem Rasen erreicht hatte, ging um die Fußball-Welt.

© dpa-infocom, dpa:240627-99-552576/2