Berlin

DFB-Pokal

Lauterns Ehrmann hofft mit blauem Auge: «Kampf» im Finale

Von dpa
Gerry Ehrmann
ARCHIV - War langjähriger Torwartrainer am Betzenberg: Torwart-Ikone Gerry Ehrmann. Foto: Uwe Anspach/dpa

Der 1. FC Kaiserslautern ist im DFB-Pokal-Finale Ende Mai gegen Bayer Leverkusen klarer Außenseiter. Torwart-Ikone Gerry Ehrmann stimmt die Spieler ein.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Berlin (dpa). Kaiserslauterns Torwart-Ikone Gerry Ehrmann erwartet von den Spielern des Fußball-Zweitligisten im DFB-Pokal-Finale gegen Bayer Leverkusen «einen richtigen Kampf».

Er hoffe, dass «einige so aussehen wie ich heute», sagte der 65-Jährige, der nach einem Fahrradunfall mit blauem Auge bei der offiziellen Pokal-Übergabe im Berliner Roten Rathaus saß. «Für die Region» in der Pfalz sei das Endspiel des FCK, der in der 2. Liga gerade so die Klasse gehalten hatte, «sensationell».

Der langjährige Torwarttrainer fungiert beim Finale am 25. Mai (20.00 Uhr/ARD und Sky) als Pokal-Botschafter des FCK, für den deutschen Fußball-Meister Leverkusen trat am Montag der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack auf. «Ich bin mir sicher, dass es ein spannendes Spiel wird», sagte der 47-Jährige, der während seiner Karriere für beide Clubs gespielt hatte. «Die Sympathien sind irgendwo auf beiden Seiten, aber Bayer Leverkusen ist für mich schon etwas Besonderes», sagte Ballack.

© dpa-infocom, dpa:240513-99-14762/2