Leipzig

Bundesliga

Leipzigs Schlager: «Transfersummen sind kaum greifbar»

Von dpa
Xaver Schlager
ARCHIV - Schlager versucht, trotz der verstärkten Medienpräsenz und der hohen Gehälter im Fußball geerdet zu bleiben. Foto: Jan Woitas/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen.

Xaver Schlager gehört zu den Leistungsträgern bei RB Leipzig. Trotz damit verbundener Aufmerksamkeit und hoher Gage versucht der Österreicher, bodenständig zu bleiben.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Leipzig (dpa). Mittelfeldspieler Xaver Schlager von Bundesligist RB Leipzig versucht, trotz der verstärkten Medienpräsenz und der hohen Gehälter im Fußball geerdet zu bleiben.

«Der Fußball ist ein Business, in dem teilweise Summen im Spiel sind, bei denen es schwerfallen kann, auf dem Boden zu bleiben. Allein die Transfersummen, die im Umlauf sind. Das kann ich selber kaum greifen», sagte der 26-Jährige im Interview von «RBlive». «Durch den Einfluss von neuen Märkten wird dieser Einfluss des Geldes noch einmal größer. Ich versuche einfach, unseren Beruf wertzuschätzen, aber nicht überzubewerten.»

Der Österreicher habe durch seine Kindheit auf dem Dorf gelernt, Spaß an den kleinen Dingen zu haben. Zudem sei er über die Jahre reifer geworden und versuche nun, jüngeren Spielern mit seiner Erfahrung zu helfen und voranzugehen. Besonders zu Saisonbeginn, als Leipzig mit der Konstanz zu kämpfen hatte, sei das wichtig gewesen. «Da ging es darum, ruhig zu bleiben, nicht das Selbstvertrauen zu verlieren und keine Selbstzweifel aufkommen zu lassen», sagte der Nationalspieler. «Jetzt passen Ergebnisse und Leistungen wieder. Nun ist es wichtig, nicht in eine Selbstzufriedenheit zu geraten. Man muss weiter jeden Schritt, jeden Meter machen.»

© dpa-infocom, dpa:240330-99-511324/2