München

Bundesliga

FC Bayern ohne Neuer im Klassiker gegen Borussia Dortmund

Von dpa
Manuel Neuer
ARCHIV - Bayerns Schlussmann Manuel Neuer fällt für das Duell mit Borussia Dortmund aus. Foto: Matthias Balk/dpa

Manuel Neuer ist raus. Der FC Bayern muss am Samstag gegen Borussia Dortmund auf den verletzten Nationaltorhüter verzichten. Wie steht es um Harry Kane?

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

München (dpa) – Ohne Nationaltorwart Manuel Neuer muss der FC Bayern das Topspiel in der Fußball-Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen Borussia Dortmund bestreiten. «Manu ist raus», sagte Trainer Thomas Tuchel am Freitag. «Es ging einfach nicht, die Verletzung ist zu schmerzhaft, sie ist zu groß. Wir hoffen, dass eine Woche ausreicht, dass er gegen Heidenheim wieder im Tor steht.»

Neuer hatte sich beim Nationalteam einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen und zuletzt bei den Münchnern nur individuell trainiert. Für Neuer wird der verlässliche Ersatzmann Sven Ulreich im Tor stehen.

Nach der vorzeitigen Abreise von Englands Nationalmannschaft ist Harry Kane im Klassiker gegen den BVB dagegen dabei. «Harry hat gestern voll trainiert», berichtete Tuchel. Es sei also «alles gut, er spielt.» Stürmerstar Kane hatte vor der Länderspielpause eine Verletzung am Sprunggelenk erlitten und die Partien mit den Three Lions verpasst.

Auch Pavlovic, Guerreiro und Boey fehlen

Tuchel muss neben Neuer auch auf Mittelfeld-Youngster Aleksandar Pavlovic nach einer Mandelentzündung, Abwehrspieler Raphael Guerreiro nach einer Zwangspause wegen eines Muskelfaserrisses und auch auf Außenverteidiger Sacha Boey (Muskelbündelriss) verzichten.

In Kingsley Coman bekommt Tuchel aber eine frische Alternative in der Offensive zurück. «Kingsley ist ein Riesenfaktor», sagte der Bayern-Coach zur Kaderrückkehr des Franzosen. Coman hatte Ende Januar im Spiel gegen den FC Augsburg einen Innenbandriss im linken Knie erlitten und war seitdem ausgefallen.

Das Spiel gegen seinen früheren Verein Dortmund hat für Tuchel einen hohen Stellenwert. «Wir können einen Klassiker gewinnen», sagte der Bayern-Trainer und erwartete ein «emotionales, wichtiges, aufgeladenes Spiel».

© dpa-infocom, dpa:240329-99-504915/2