40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Wettskandal: Angeblich weitere Spiele manipuliert
  • Aus unserem Archiv
    Bochum

    Wettskandal: Angeblich weitere Spiele manipuliert

    In Europa sollen allein in den vergangenen fünf Monaten weitere 70 bis 100 Fußballspiele manipuliert worden sein. Diese Zahl wurde im Bochumer Wettskandal-Prozess bekannt.

    Tippschein
    Der Fußball-Wettskandal betrifft halb Europa.

    Sie beruht auf Auswertungen von Carsten Koerl, Geschäftsführer der privaten Wettüberwachungs-Firma «sportradar», die unter anderem Verträge mit den Fußball-Verbänden DFB, UEFA und FIFA abgeschlossen hat. «Wir gehen davon aus, dass diese Spiele manipuliert worden sind», sagte Koerl. Um welche Ligen es sich handelt, wurde nicht bekannt.

    Bei einer Gesamtzahl von rund 15 000 Spielen in fünf Monaten bewege sich die Zahl allerdings im Promillebereich. Die Auswertung beruhe auf Millionen von Daten und einer Nonstop-Beobachtung der Sport- und Wettszene. Die Ergebnisse würden in einem Frühwarnsystem zusammengetragen und Partnern und Kunden zur Verfügung gestellt. Nach Einschätzung von «sportradar» habe es bereits in mindestens 24 europäischen Ländern manipulierte Fußballspiele gegeben. In 90 Prozent der Fälle hätte das Unternehmen den Ausgang sogar vorhersagen können.

    «Wir sehen Bewegungen, die durch nichts zu rechtfertigen sind», sagte Koerl. Wenn sich eine Wettquote ohne ersichtlichen Grund verändere, sei dies ein eindeutiges Zeichen dafür, dass etwas nicht stimme. Der Einsatz hoher Summen habe allerdings nicht immer nur das Ziel, Gewinne zu erlangen. Teilweise würden relativ sichere Fußballwetten auch dazu benutzt, Schwarzgeld zu waschen.

    Insgesamt würden in Deutschland pro Jahr vier Milliarden Euro auf Sportwetten gesetzt. Die nationalen Anbieter spielten dabei allerdings nur noch eine untergeordnete Rolle. Die meisten Wetten würden bei europäischen oder asiatischen Buchmachern platziert oder online gespielt. Die weitere Entwicklung sei nicht abzusehen. Die Null-Toleranz-Politik gegenüber bestechlichen Spielern und Schiedsrichtern sei der richtige Weg. «Deutschland ist in Sachen Prävention federführend», sagte Koerl den Richtern.

    Im Prozess vor dem Bochumer Landgericht müssen sich seit Anfang Oktober 2010 vier mutmaßliche Wettbetrüger verantworten, die in die Manipulation von über 30 Fußballspielen verstrickt sein sollen. Zwei der Angeklagten müssen mit mehrjährigen Haftstrafen rechnen. Der Prozess wird an diesem Donnerstag mit weiteren Zeugenvernehmungen fortgesetzt.

    Sport
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix