40.000
Aus unserem Archiv
Spangenberg

Warendorfer Rüder siegt in Spangenberg

dpa

Der 26-jährige Springreiter Hans-Thorben Rüder aus Warendorf hat beim internationalen Reitturnier im nordhessischen Spangenberg das schwerste Springen des Tages gewonnen. Mit seinem Pferd Orlanda blieb er im Stechen in 36,15 Sekunden fehlerfrei.

Zweiter wurde Thomas Voß aus Schülp mit Carinjo (0/36,54). Rang drei ging an den Hamburger Sören von Rönne mit Ledgepoint (0/38,04). Höhepunkt des viertägigen Turniers ist der Große Preis am 4. Juli, bei dem es insgesamt 30 000 Euro zu gewinnen gibt.

Pferdesport
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix