40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Veh legt sich auf Rost fest – Kapitän Westermann

dpa

Mit 37 Jahren bleibt Frank Rost die Nummer 1 im Tor des Hamburger SV. Trainer Armin Veh entschied sich zwei Tage vor dem ersten Pflichtspiel des Fußball-Bundesligisten im DFB-Pokal beim Torgelower SV Greif für den Stammtorhüter und gegen Neuzugang Jaroslav Drobny von Hertha BSC.

Stammkraft
Torwart Frank Rost trainiert zum Auftakt der Bundesliga-Vorbereitung des Hamburger SV.

«Frank ist der Platzhirsch hier, um den zu überholen, muss man einen Tick besser sein», sagte Veh über die fast gleichstarken Keeper. Die Kapitänsbinde von David Jarolim übernimmt der Ex-Schalker Heiko Westermann. «Nach der schlechten Vorsaison wollte ich einen Reiz setzen», begründete Veh seine Wahl. «Ich habe Heiko geholt, er hat einen Fünfjahresvertrag unterschrieben und ist eine Führungspersönlichkeit.»

Einen Schlussstrich zog Veh unter die Wechselspekulationen um Eljero Elia: «Ich habe die Nase voll, jeden Tag gibt es etwas Neues. Die können bieten, was sie wollen, er bleibt.» Ein offizielles Angebot von Juventus Turin über zwölf Millionen Euro hatte der HSV bereits abgelehnt, auch der VfL Wolfsburg soll Interesse haben. «Ich habe mit Eljero gesprochen, er hat auch nicht gesagt, dass er weg will», führte Veh aus.

Trotz des Ausfalls von Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier, der sich im U-21-Länderspiel einen Bänderriss zuzog und mindestens vier Wochen ausfällt, will der HSV nicht nachbessern. Für das Pokalspiel beim Fünftligisten fällt nach Heung Min Son (Fußbruch), Romeo Castelen (Knieverletzung), Dennis Aogo (Rückenverletzung) und Piotr Trochowski (Achillessehnenreizung) auch noch Marcell Jansen wegen Grippe aus.

«Wenn wir das Spiel richtig annehmen und schon in der ersten Halbzeit zu Toren kommen, kann es richtig gut werden», sagte Westermann, für den das neue Amt eine große Ehre ist: «Ich übernehme die Verantwortung gern und bringe die Einstellung mit, die man von mir erwartet.» Auf der Reise nach Mecklenburg-Vorpommern feiert Westermann am Samstag seinen 27. Geburtstag. Auch die Entscheidung in der Torhüterfrage begrüßte der Innenverteidiger: «Frank hat eine enorme Ausstrahlung.»

Veh stellte klar, dass Drobny keine klassische Nummer 2 sei, eher eine 1b. Der Berliner werde deshalb auch in der Bundesliga zum Einsatz kommen, auch wenn Rost die Stammposition innehabe. «Man kann einen Torhüter nicht jede Woche wechseln, das werde ich auch nicht tun, wenn es mal nicht gut läuft», stellte Veh klar. Dennoch könne ein erfahrener Mann wie der 30 Jahre alte Drobny nicht 34 Spieltage auf der Bank versauern.

Fußball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix