40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Steinhaus und Brych „Weltschiedsrichter des Jahres 2017“

dpa

Bibiana Steinhaus und Felix Brych sind die „Weltschiedsrichter des Jahres 2017“. Diese von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern getroffene Entscheidung gab die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) bekannt.

Bibiana Steinhaus
Wurde zum dritten Mal zur «Weltschiedsrichter des Jahres» gewählt: Bibiana Steinhaus.
Foto: Soren Stache – dpa

Die Abstimmung ist allerdings wegen ihrer intransparenten Kriterien umstritten. Steinhaus und Brych leiteten in diesem Jahr die Champions-League-Finals bei den Frauen und Männern.

Für die 38-jährige Bibiana Steinhaus, die in dieser Saison erstmals in der Fußball-Bundesliga der Männer pfeift, ist es nach 2013 und 2014 die dritte Auszeichnung, für Felix Brych hingegen die erste. Der 42-Jährige aus München, der von Mittwoch an bei der Club-WM zum Einsatz kommt, ist nach Aaron Schmidhuber (1992) und Markus Merk (2004, 2005 und 2007) der dritte deutsche Referee, dem die seit 1987 verliehene Auszeichnung zuteil wird.

„Auch beim dritten Mal ist es natürlich noch etwas ganz Besonderes, von internationalen Experten als weltbeste Schiedsrichterin ausgezeichnet zu werden“, sagte Steinhaus. „Diese Auszeichnung rundet ein für mich perfektes Jahr ab, in dem mein ganz persönlicher Traum von der Bundesliga wahr geworden ist. „Ehrlich gesagt konnte ich mein Glück kaum fassen, als ich davon erfahren habe. Ich freue mich riesig über diese Anerkennung“, meinte Brych.

DFB-Mitteilung

Porträt von Brych auf DFB-Homepage

Porträt von Steinhaus auf DFB-Homepage

Mitteilung zu Steinhaus IFFHS

Mitteilung zu Brych IFFHS

Fußball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix