40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Springreiter Denis Lynch gewinnt in Wiesbaden

Der in Münster lebende Ire Denis Lynch hat am Pfingstsonntag den Schlossparkpreis beim internationalen Reitturnier in Wiesbaden gewonnen. Mit Abberuail benötigte er für seine fehlerfreie Runde im Stechen 43,82 Sekunden, damit war er deutlich schneller als die Konkurrenz.

Edwina Alexander auf dem zweiten Platz benötigte mit Cevo Socrates 45,70 Sekunden. Dritte wurde die Britin Ellen Whitaker mit Ocolado (0/45,79). Bester Deutscher war Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Clintus auf Rang sechs (0/49,16). Er war am Vortag noch in Turin geritten und hatte dort die dritte Etappe der hoch dotierten Global Champions Tour gewonnen.

Pferdesport
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix