40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Sieg für «Wölfe» gegen ungeschlagenen Aufsteiger Pflicht
  • Aus unserem Archiv
    Wolfsburg

    Sieg für «Wölfe» gegen ungeschlagenen Aufsteiger Pflicht

    Der VfL Wolfsburg steht bereits am 7. Spieltag unter Druck: Der hochambitionierte Fußball-Bundesligist benötigt am Sonntag (17.30 Uhr) gegen RB Leipzig unbedingt einen Erfolg, um nicht noch tiefer in die unteren Regionen zu rutschen.

    Dieter Hecking
    Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking kann wieder mit einigen Leistungsträgern rechnen.
    Foto: Peter Steffen – dpa

    «Es ist an der Zeit für einen Dreier», forderte VfL-Manager Klaus Allofs nach zuletzt fünf sieglosen Auftritten seiner Mannschaft. Immerhin kehren in Mittelfeldspieler Luiz Gustavo und Stürmer Mario Gomez zwei Leistungsträger wieder zurück.

    Vor allem die Offensive der Niedersachsen ist noch nicht auf Touren gekommen. Nur vier Treffer erzielte der VfL bisher, Nationalspieler Gomez ist gar noch torlos. «Wir haben viele Chancen, aber machen das Tor nicht. Es wäre hilfreich, einfach mal zu treffen», erklärte VfL-Trainer Dieter Hecking. «Vielleicht sollten wir einfach mal nur zwei Möglichkeiten haben und dafür aber gewinnen.» Immerhin steht die Defensive: Viermal spielte der VfL zu null.

    Mit dem bislang ungeschlagenen Überraschungsteam aus Leipzig kommt allerdings ein starker Widersacher nach Wolfsburg. «Sie haben das bisher gut gemacht, vor allem gegen Borussia Dortmund und beim HSV. Sie haben eine Grundqualität, aber natürlich auch viel Geld in die Hand genommen», betonte Hecking, der 1993 als Spieler mit dem VfB Leipzig in die Bundesliga aufgestiegen war.

    RB Leipzig will seine starke Serie ausbauen. Trainer Ralph Hasenhüttl kündigte wieder das gefürchtete Pressing an. «Unsere Aufgabe wird es sein, vor allem gegen den Ball eine Top-Leistung abzurufen. So kommt der Gegner kaum zu Torchancen», sagte der RB-Coach.

    Infos zum Spiel bei bundesliga.de

    Sport
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix