40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » SC Magdeburg im Europacup-Halbfinale
  • Aus unserem Archiv
    Magdeburg

    SC Magdeburg im Europacup-Halbfinale

    Handball-Bundesligist SC Magdeburg steht erstmals seit fünf Jahren wieder in einem Europacup-Halbfinale. Im Viertelfinal-Rückspiel des EHF-Pokals trotzte das Team von Trainer Frank Carstens dem Verletzungspech und gewann gegen Tatran Presov mit 26:22 (15:10).

    Im Halbfinale!
    Die Spieler des SCM jubeln mit Vereins-Maskotchen Till über den Einzug ins Halbfinale.
    Foto: Jens Wolf - DPA

    Im Hinspiel bei den Slowaken hatten die Magdeburger vor Wochenfrist ein 29:29 erkämpft. Vor 3113 Zuschauern in der heimischen Getec Arena warfen Stian Tönnesen (5/1) und Robert Weber (5) die meisten Tore. Linksaußen Yves Grafenhorst sah bereits in der 6. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Bei Presov traf Dainis Kristopans (9) am besten.

    Die Magdeburger mussten im Rückraum ohne ihre Stammspieler Jure Natek und Fabian van Olphen auskommen, die jeweils durch Kreuzbandrisse außer Gefecht gesetzt sind. Dennoch zeigte der SC Magdeburg vom Anwurf an, wer Herr im Hause ist. Dabei ließ sich der Gastgeber auch von der frühen Roten Karte gegen Grafenhorst nicht aus dem Konzept bringen. Mit starker Abwehr nutzte Magdeburg die Fehler von Presov aus und überrannte die Slowaken mit Tempogegenstößen.

    Beim 11:4 (18.) und dem 12:6 (21.) war Presov chancenlos. Die Spieler vom slowakischen Spitzenclub wurden ein ums andere Mal durch die Paraden des starken Torhüters Gerrie Eijlers, der unter anderem vier Siebenmeter hielt, entnervt. Als Spielmacher Tönnesen mit einem Schlagwurf zum 19:13 (40.) traf, war den Zuschauern klar: der SCM zieht erstmals seit 2007 wieder in ein Europacup-Halbfinale ein. Die Auslosung dafür erfolgt am 27. März in Wien.

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix