40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Porsche-Grand-Prix «inzwischen ein Highlight»
  • Aus unserem Archiv
    Stuttgart

    Porsche-Grand-Prix «inzwischen ein Highlight»

    Trotz Wirtschaftskrise sind die Zuschauerzahlen beim Porsche-Tennis-Grand-Prix gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen.

    «38 000 Besucher sind ein Zeichen, dass das Turnier angenommen wird», zog Porsche-Sprecher Christian Dau vor dem Finale zwischen der siebenmaligen Grand-Slam-Gewinnerin Justine Henin und Samantha Stosur eine positive Bilanz der mit 522 700 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung in Stuttgart. «Das Turnier ist inzwischen ein Highlight.»

    Turnierdirektor Markus Günthardt erklärte, der Grand Prix habe sich «auf hohem Niveau etabliert». Der Schweizer räumte ein, sich kurz vor Turnierbeginn wegen des Flugverbotes aufgrund der Vulkanwolke, der kurzfristigen Absagen der Top-Stars Kim Clijsters und Venus Williams sowie Justine Henins Fingerbruch einige Sorgen gemacht zu haben. Nun habe man den «gleichen Stand wie im Vorjahr erreicht, obwohl es keine einfachen Zeiten sind».

    Wegen einiger Turnierumstellungen muss der Grand-Prix im kommenden Jahr um eine Woche vorgezogen werden. Wie Günthardt mitteilte, findet die WTA-Veranstaltung in Madrid künftig vor der in Rom statt. Da in Spanien alle Top-Ten-Spielerinnen antreten müssen, wird in Stuttgart 2011 bereits in der Osterwoche aufgeschlagen. So ist weiterhin ein erstklassiges Starterfeld gewährleistet und die Finalistinnen haben sogar fünf Tage Pause bis zum Turnierbeginn in Madrid.

    Tennis News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix