40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Magdeburger Ex-Manager Hildebrandt muss zahlen
  • Aus unserem Archiv
    Magdeburg

    Magdeburger Ex-Manager Hildebrandt muss zahlen

    Der frühere Magdeburger Sport-Manager Bernd-Uwe Hildebrandt muss 10 000 Euro an die Handball Magdeburg GmbH zahlen.

    Das Untreueverfahren vor dem Amtsgericht Magdeburg wurde gegen die Zahlung der Geldsumme als Wiedergutmachung für den entstandenen Schaden eingestellt, sagte ein Gerichtssprecher. Es handele sich nicht um ein Urteil, stellte er klar. Hildebrandt habe drei Monate Zeit, die Summe zu bezahlen. Der Handball Magdeburg GmbH soll ein Schaden von 41 000 Euro entstanden sein. Zwei der drei Anklagepunkte aus den Jahren 2005 und 2006 seien entweder nicht nachweisbar oder bereits vor Anklage beglichen gewesen. Dabei sei es um Geldsummen in Höhe von 5000 und 25 000 Euro gegangen.

    Gegen Hildebrandt war im Sommer ein Urteil des Amtsgerichts wegen Bestechlichkeit rechtskräftig geworden. Das Gericht hatte ihn im Juli 2008 zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt. Die Richter hatten es als erwiesen angesehen, dass Hildebrandt von 2002 bis 2004 als Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Leistungssports Aufträge an eine Reinigungsfirma vergab und dafür von dem Unternehmen 9744 Euro kassierte. Der damalige Geschäftsführer der Reinigungsfirma wurde wegen Bestechung im Geschäftsverkehr verurteilt. Am Landgericht Magdeburg läuft derzeit noch ein Zivilverfahren gegen Hildebrandt.

    Bernd-Uwe Hildebrandt war bis März 2007 Manager des Handball- Bundesligisten SC Magdeburg. Unter seiner Führung gewann der Club als erster deutscher Verein die Champions League, wurde deutscher Meister, zweimal DHB-Pokalsieger und holte zweimal den EHF-Pokal. Zugleich war der Multifunktionär unter anderem Leiter des Olympia- Stützpunktes (OSP) Halle/Magdeburg und Vorsitzender des Liga- Verbandes HBL.

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix